Mineralwasser?

Mineralwasser ist zweifelsohne gesund, aber auch nicht gesünder als Leitungswasser. Es gibt keine einzige wissenschaftliche Untersuchung, die jemals nachgewiesen hätte, dass Mineralwasser gesünder ist als Leitungswasser. Lediglich bei Heilwasser müssen heilende Wirkungen wissenschaftlich bestätigt werden. Mineralwasser muss nicht notwendigerweise hygienisch einwandfrei sein. Kohlensäure wirkt antibakteriell, daher sind stille Wässer, und v.a. solche in Plastikflaschen häufiger bakteriell kontaminiert als CO2-haltige Wässer. Staatliche Untersuchungsstellen führen regelmäßig Stichproben bei Mineralwasserherstellern durch. Die Häufigkeit positiver Proben schwankt zwischen 0 und 4%, teilweise werden sogar Stuhlkeime gefunden. Es gibt selbstverständlich einige sehr gute bzw. einwandfreie Hygienequalitäten bei Mineralwässern. So hat z.B. das Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Freiburg anlässlich einer Studie über die hygienische Qualität von Mineralwasser ca. 50 Produkte untersucht. Das Mineralwasser von Bad Dürrheimer Mineralbrunnen mit einwandfreier Hygienequalität ist seither z.B. am Universitätsklinikum Freiburg gelistet.

Die Mineralwasserwerbung weist auch auf die wertvollen Spurenelemente und Mineralsalze im Mineralwasser hin. Tatsache ist, dass man mit der normalen täglichen Nahrung genügend Spurenelemente und Mineralstoffe aufnimmt.

© viamedica - Stiftung | Impressum | Seite druckennach oben
viamedica Stiftung