Wo werden Duftstoffe eingesetzt?

In fast allen Kosmetika, wie z.B. Parfüm, Deo, Seifen, Zahnpasta, Lippenstift, Lotion oder Shampoo, sind Duftstoffe enthalten. Duftstoffe sind auch Bestandteil fast aller Wasch- und Reinigungsmittel. Der Zusatz von Duftstoffen zu Produkten, das „Duftdesign“, erfreut sich als Marketinginstrument zunehmender Beliebtheit. Ein guter Geruch eines Produktes soll die Konsumenten zum Kauf anregen. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an duftenden Produkten, wie Toilettenpapier, Windeln, Wischtücher, Katzenstreu.... Es gibt Duftstoffe, die nach Leder riechen und echtes Leder vortäuschen. Duftstoffe werden in Kleidung, z.B. Strumpfhosen oder Strümpfen eingesetzt, die beim Tragen auf der Haut freigesetzt werden und den Körpergeruch überdecken sollen. Duftstoffzusätze in Zigaretten maskieren unangenehme Bestandteile des Zigarettenrauchs. Manche Bilderbücher und Spielsachen werden mit Duftstoffen versetzt, um Kinder neugierig zu machen. Viele Produkte aus dem sogenannten „Wellnessbereich“ verwenden Duftstoffe in Form von Duftkerzen, Duftölen oder Räucherstäbchen. Die Beduftung von Räumen mit Duftsäulen oder durch Zusätze in Klimaanlagen ist ein wachsender Markt. In manchen Arztpraxen oder Altersheimen werden unangenehme Gerüche durch Raumbeduftung überdeckt. In manchen Büros sollen Duftstoffe die Mitarbeiter zur Arbeit motivieren. Es gibt Ladengeschäfte, in denen durch angenehme Düfte die Aufenthaltszeit von Kunden und damit der Umsatz erhöht werden soll. Und es gibt Kinos, in denen zusätzlich zu Ton und Bild die passenden Gerüche verströmt werden. Sogenannte „Luftverbesserer“ für Autos, Toiletten oder Wohnräume setzen Duftstoffe frei, die unangenehme Gerüche überdecken sollen. Die Anzahl der Produktgruppen mit Duftnoten im Handel nimmt zu. So gibt es z.B. Kosmetikartikel für Babys und Kleinkinder, Wecker, die mit Duft wecken, Fernsehgeräte und Computer, die Düfte passend zum Film oder Computerspiel ausströmen, oder Heizöl, dem Duftstoffe zugesetzt werden, die den Heizölgeruch maskieren sollen. Der Zusatz von geeigneten Duftstoffen als Aromen in Lebensmitteln ist ebenfalls ein wachsender Sektor. Viele Konsumenten nehmen neue Duftnoten gerne an, so dass es viele modische Neuentwicklungen mit anderen Duftqualitäten gibt. Stoffe mit einer längeren und intensiveren Duftwirkung liegen ebenfalls im Trend.

© viamedica - Stiftung | Impressum | Seite druckennach oben
viamedica Stiftung