Welche Duftstoffe sind in welchen Produkten?

Für die Verbraucher, die sich über bestimmte Duftinhaltsstoffe informieren oder diese vermeiden möchten, sind die Angaben auf den Produkten meist nicht zufriedenstellend.

Parfums oder Duftöle enthalten einen hohen Prozentanteil an Duftstoffen. In den meisten anderen Produkten sind Duftstoffe nur zu einem Anteil von wenigen Promille bis einigen Prozent enthalten, da meist sehr geringe Konzentrationen für die Geruchswahrnehmung ausreichen.

Bei Kosmetika und Wasch- und Reinigungsmitteln kann der Konsument etwas über die enthaltenen Duftstoffe erfahren. Kosmetikinhaltsstoffe werden auf der Verpackung aufgeführt, die Bestandteile mit den größten Anteilen stehen am Anfang der Liste. Mit der Bezeichnung „Parfum“ ist dort die Duftstoffmischung für das betreffende Produkt bezeichnet, das aus Dutzenden bis einigen Hundert verschiedenen einzelnen Duftstoffen bestehen kann. Die genaue Zusammensetzung dieser Mischungen ist in der Regel patentrechtlich geschützt und wird geheim gehalten. Informationen über Duftstoffe in Wasch- und Reinigungsmitteln findet man auf der jeweiligen Homepage der Hersteller in ähnlicher Weise wie bei Kosmetika. Namentlich müssen nur 26 Duftstoffe, die allergenes Potential aufweisen, auf der Packung aufgeführt werden, wenn sie in mehr als 0,01% in einem Produkt enthalten sind. Bei Kosmetika, die auf der Haut bleiben und nicht sofort wieder abgewaschen werden, wie Körperlotion, gilt ein Grenzwert von 0,001%. Die genauen Mengen und die anderen Duftbestandteile werden nicht bekannt gegeben.

Auf Lebensmittelverpackungen ist ebenfalls aufgedruckt, ob Aromastoffe zugesetzt wurden.

Die Duftinhaltsstoffe in anderen Produkten müssen nicht offengelegt werden. Wenn mit der Eigenschaft eines guten Geruchs, z.B. bei Papiertaschentüchern oder Toilettenpapier, geworben wird, haben die Verbraucher wenigstens einen Hinweis darauf, dass Duftstoffe im Produkt enthalten sind. Ansonsten müssen sie auf ihre eigene Nase vertrauen.

 

© viamedica - Stiftung | Impressum | Seite druckennach oben
viamedica Stiftung